Verein
Mannschaften
Community
Sponsoren



 
 

Generalagentur Tom Wasserstrahl

 
 
Vermessungsbüro Buse
 
 
C. Hahn Fliesen-,
Platten- u. Mosaikleger
 
 

I. Splettstößer
 
 

Remondis Ueckermünde GmbH
 
 
Baupartner GmbH
 
 

 
 
Gebäudeservice Zabel
 
 

FIAT Autohaus Pfau
 
 

BT Heizungsbau GmbH
D. Brechmann
 
 
Alice Rethwisch
 
 

Opel Autohaus Huth
 
 

Marina Raulin
 
 
Sdl Mecklenburg GmbH
 
 
Autohaus Koppermann
 
 

 
 

Strasburger
Wohnungsgenossenschaft e.G.
 
 

 
 

Axa Versicherung
Generalvertretung Gerd Löhn
 
 
Friseursalon "Haarscharf"
Inh. Steffi Hecht
 
 

Elektroinstallation Jürgen Nehls
 
 

 
 

 
 
Giese & Co. Möbelhandel
 
 

Stadt Strasburg

 
 

Gesellschaft für Kommunale Umweltdienste mbH


 

Chronik 1946-1986

Vereinsgeschichte 1946-1986


Gründung BSG Einheit Strasburg

Die BSG Einheit Strasburg wurde 1956 gegründet.

Horst Ehlert übernahm bereits 1956 die Leitung der Sektion Fußball und arbeitete seitdem zielstrebig und erfolgreich an der Weiterentwicklung des Fußballsportes in Strasburg.

Mit der Entwicklung des Fußballsportes in der BSG Einheit Strasburg wurde diese auch immer mehr Anziehungspunkt aller Fußballbegeisterten.

Durch zielgerichtete Arbeit mit der ersten Männermann­schaft wurde im Jahre 1957 in einem spannenden Spiel gegen Traktor Lübbenow in Strasburg der Kreismeister­titel erspielt.

Zu dieser Zeit war auf den Fußballplätzen der Kreisklasse immer eine beachtliche Zuschauerkulisse anzutreffen.

Mit dem Kreismeistertitel errang die Mannschaft die Be­rechtigung zum Aufstieg in die Bezirksklasse. In dieser Zeit erlebte Strasburg einen großen Aufschwung im Fußball, der sich nicht nur bei der ersten Männermann­schaft bemerkbar machte.

Das Foto zeigt das Mannschaftskollektiv der Bezirksklasse 1957, welches im ersten Spieljahr in der Bezirksklasse sofort den Aufstieg in die Bezirksliga erreichte.

Jänicke, Gurni, Dähn, Müller, Runge

mitte: Lentzkow, Krienitz, Beltz

vorne: Rochow, Wendorf, Nehls

Der erstmalige Aufstieg einer Mannschaft des Kreises Strasburg in die Bezirksliga war für den Fußball unseres Krei­ses eine große Freude und Verantwortung. Durch den Zugang der Sportfreunde Dörk, Grett, Woronow und Nowack aus Lübbenow und die Verstärkung durch Dieter Hamann und Kurt Bauch erreichte das Kollektiv beachtliche Spielstärke.

In dieser Mannschaft entwickelte sich der Sportfreund Hans Müller als Mittelstürmer zu einem gefürchteten Tor­schützen und wurde im Spieljahr 1958/59 Torschützenkönig der Bezirksliga.

Diese Leistung brachte den Sportfreund Müller in das Interesse der BSG Turbine Neubrandenburg, zu der er dann auch wechselte.

Der Abgang des Sportfreundes Müller bedeutete eine große Schwächung des Kollektivs und war mit ausschlaggebend für den Abstieg aus der Bezirksliga 1959.

Auf dem Foto ist das Kollektiv der Bezirksliga am 1. März 1959 zu sehen. Im gleichen Jahr erfolgte der Abstieg aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse.

Wendorf, Belz, Grett, Dörk, Rochow, Jänicke, Gurni, Wischinski, Dähn, Messner, Woronow

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga spielte das Kollek­tiv der ersten Männermannschaft mit unterschiedlichen Er­gebnissen in der Bezirksklasse bis wieder im Spieljahr 1971 durch den Sieg in der Staffel III der Bezirksklasse der Aufstieg in die Bezirksliga  erreicht wurde. Auf dem Weg zum Wiederaufstieg spielte die Mannschaft 1964 in der Bezirksklasse wie auf dem folgenden Bild zu erkennen.

Jänicke, Nehls, Hamann, Bauch, Rissmann, Saborosch, Rochow, Buse, Blank, Rohde, Reinholz, Hoppe

In den elf Jahren bis zum Wiederaufstieg stießen viele Spie­ler aus dem eigenen Nachwuchs oder durch Zugang aus anderen Gemeinschaften zur Mannschaft. Namen wie Jörg Bieda, Kurt Bauch, Manfred Bugdahn, Lothar Mallwitz, Dieter Rohde, Karl-Joachim Blank, Erhard Jahnke, Wolfgang Zimmermann, Ingo Wittmann, Klaus Priemer, Hans-Werner Brandau und viele mehr prägten das Gesicht der ersten Mannschaft und kämpften um den Wiederaufstieg. So wurden in den Jahren 1961 bis 1971 nachstehende Platzierungen in der Bezirksklasse erreicht:

 1961/62  Bezirksklasse Staffel III  Platz 3  
 1962/63  Bezirksklasse Staffel III   Platz 7
 1963/64  Bezirksklasse Staffel II  Platz 7
 1964/65  Bezirksklasse Staffel II  Platz 6
 1965/66  Bezirksklasse Staffel III   Platz 5
 1966/67   Bezirksklasse Staffel III   Platz 8
 1967/68  Bezirksklasse Staffel III   Platz 4
 1968/69  Bezirksklasse Staffel III   Platz 8
 1969/70  Bezirksklasse Staffel III   Platz 2
 1970/71  Bezirksklasse Staffel III   Platz 3
 1971/72   Bezirksklasse Staffel III   Platz 1

[ Zurück ]